European Aluminium Congress in Düsseldorf

Treffen der Aluminiumbranche

Vom 25. bis 26. November 2019 findet im Maritim Hotel Düsseldorf der European Aluminium Congress 2019 statt.

Hier trifft sich die Aluminiumbranche: Der EAC 2019. / Bild: Gesamtverband der Aluminiumindustrie (GDA)

Die Eröffnungsrede hält Malwina Nowakowska-Ketterle, stellvertretende Referatsleiterin Ressourceneffizienz und Rohstoffe bei der Europäischen Komission, und skizziert damit den politischen Rahmen für die Zukunft der Mobilität. Die anschließenden Keynotes beschreiben  den Wandel aus unternehmerischer Sicht. Eine Podiumsdiskussion mit Vertretern der Aluminiumindustrie, der Luftfahrtbranche, Automobilindustrie und eines Start-Ups runden den ersten Tag ab.

Der zweite Kongresstag gliedert sich in die vier Sessions: „Automotive/Transport“, „Processes / Heat Treatment / Joining“, „Surface/Additive and Digital Manufacturing/Recycling“ und „Markets“. Darin werden Experten von internationalen Unternehmen sprechen und die Themen anhand von Beispielen aus der Praxis erläutern. Unter den Referenten der Veranstaltung sind Vertreter von Audi, Airbus, Benteler, Otto Juncker, des Fraunhofer Instituts für Werkstoffmechanik IWM und der TU Dortmund. Darüber hinaus sprechen auch Repräsentanten des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) und des Gesamtverbandes der Aluminiumindustrie (GDA). Alle Vorträge werden simultan auf Deutsch und Englisch übersetzt. Wer teilnehmen möchte kann sich online unter www.aluminium-congress.com für den Kongress registrieren. Dort ist auch eine Programmübersicht der Veranstaltung zu finden.

www.aluminium-congress.com