Arbeits- und Umweltschutz

Unter Arbeitsschutz fallen alle Maßnahmen, die dem Schutz der Beschäftigten vor Sicherheits- und Gesundheitsgefahren im Umfeld ihrer Arbeit dienen. Das Ziel des Arbeitsschutzes ist es, Arbeitsunfälle vorzubeugen, die Gesundheit der Beschäftigten zu schützen und ihre Arbeitskraft zu erhalten.

Zum Umweltschutz zählen alle Maßnahmen, die Umweltschäden vermeiden und die Gesundheit des Menschen und der Natur, in der er lebt, erhalten. Dabei gibt es verschiedene Strategien: Die Prävention beugt Umweltschäden vor, die Repression begrenzt und vermindert sie und die Reparation stellt die natürlichen Ressourcen, wo es möglich ist, wieder her. Der Umweltschutz umfasst diese Teilbereiche der Umwelt: Boden, Wasser, Luft und Klima sowie die Wechselwirkungen zwischen diesen Komponenten. Dabei spielen auch ethische Apsekte eine Rolle. Der Faktor Mensch hat dabei einen entscheidenden Einfluss auf das Klima: Weil die kontinuierlich wachsende Weltbevölkerung nach einem möglichst hohen Lebensstandard strebt und die Globalisierung zunimmt, soll ein stetiges Wirtschaftswachstum erreicht werden. Das bringt gravierende Folgen für das Klima mit sich.

Zum Thema

Schriftzug CO2
Dekarbonisierung

CO2-Grenzausgleich

EU verständigt sich auf neue Maßnahmen zur Klimapolitik

Wettbewerbsnachteile für europäische Unternehmen aus Klimaschutzmaßnahmen sollen verhindert werden. Aus Drittländern importierte Waren aus emissionsintensiven Sektoren werden künftig einem CO2-Preis unterliegen.

Icons für PPE
Arbeitssicherheit

Gefährliche Maschinenmanipulationen

Vorgesetzte wissen häufig davon, dass Schutzeinrichtungen an Maschinen außer Kraft gesetzt sind

Laut Schätzungen sind jedes Jahr etwa 10.000 teils tödliche Arbeitsunfälle auf manipulierte Schutzeinrichtungen an Maschinen zurückzuführen.

sign "Gas" on the side of an old British gas trailer
Energiepreis

FAQ zur Gaspreisbremse

Womit Betriebe jetzt rechnen müssen

Der DIHK hat eine Website eingerichtet, auf der er Fragen zur Gaspreisbremse beantwortet. Die FAQ sind auf Basis des Abschlussberichts der Expertenkommission zusammengestellt und werden regelmäßig aktualisiert.

Hände eines Installateurs und ein Solarstrom-Kit
Unternehmen

Quarzwerke Gruppe erhält Deutschen Solarpreis 2022

Bau der größten deutschen schwimmenden PV-Anlage

Die Floating-PV-Anlage wird jährlich etwa 3 Mio. kWh Strom produzieren. Damit können Quarzwerke jedes Jahr rund 1.100 Tonnen CO2 einsparen. Ein Teil des Stroms wird als Grünstrom ins öffentliche Netz eingespeist.