Besonderheiten und Probleme bei der Präparation von Werkstoffen mit hoher Zähigkeit

9. Treffen des Arbeitskreis Metallographie Sachsen (DGM)
16.03. 2017 um 13:30 Uhr

am Institut für Werkstoffwissenschaft, TU Dresden
01069 Dresden, Helmholtzstr. 7, Berndt-Bau, Raum BER 207

Beiträge:

  • Begrüßung 
    Frau Dr. Schubert (IfWW, TU Dresden), Frau Ostwaldt (Fraunhofer IWS Dresden)
  • Besonderheiten bei der Präparation zäher Werkstoffe 
    Frau Dr. Schubert (IfWW, TU Dresden), Frau Ostwaldt (Fraunhofer IWS Dresden)
  • Verformungsinduzierter Martensit im austenitischen Stahl 1.4301
    Herr Kuczyk  (IWS Dresden)
  • Präparation von Ni-Basiswerkstoffen für industrielle Zwecke
    Herr Schneider  (BGH Edelstahlwerk Freital GmbH)
  • Präparationsprobleme bei der Gefügeuntersuchung der Nickelbasislegierung Junkeralloy 41“
    Herr Graffé (IfWW, TU Dresden)
  • Kurzbericht über Präparationsbesonderheiten bei Cu- und Al- Basiswerkstoffen
    Frau Lutze (IfWW, TU Dresden)
  • Kurz-Workshop über neue Möglichkeiten für das Schließen von Einbettspalten
    Frau Schwäbl (Heraeus Kulzer GmbH)
  • Kaffeepause mit Erfahrungsaustausch und Ideensammlung für weitere Treffen