Druckguss

Druckguss ist ein Gießverfahren für die Serien- oder Massenproduktion. 

Beim Druckguss wird die flüssige Schmelze unter hohem Druck und mit einer sehr hohen Formfüllgeschwindigkeit in eine Druckgussform gedrückt, wo sie dann erstarrt. 
Die Besonderheit am Druckguss ist die Dauerform, bei der ohne Modell gearbeitet wird. So wird für eine Serie gleicher Bauteile die Formherstellung nur einmal benötigt, wobei diese einem höheren Herstellungsaufwand unterliegt. Allerdings wird so auch eine höhere Mengenleistung erzielt.
Das Druckgießen steht in Konkurrenz zum Spritzgießen mit Kunststoffen. 

Die am häufigsten verwendeten Werkstoffe beim Drucksguss sind

  • Aluminium (Aluminiumdruckguss)
  • Zink (Zinkdruckguss)
  • Magnesium (Magnesiumdruckguss)
  • Kupferlegierungen (Messingdruckguss)
  • Zinn (Zinndruckguss)

Zum Thema

Low-Carbon Zinc-Logo
Unternehmen

Druckguss mit Low-Carbon Zink

CO2-Wert um 75 % reduziert

Die Power-Cast-Gruppe bietet ihren Kunden ab sofort Zink-Druckguss mit einer deutlich besseren CO2-Bilanz ohne Mehrkosten.

Verwendetes Netz für Simulationen
Exklusiv
GIESSEREI PRAXIS 07-08/2022

Simulationsgestützte Analyse der Betriebsparameter

des Schussendes und der Auswirkungen auf die fluiddynamische Entwicklung der Legierung beim horizontalen Druckgießverfahren

Die flüssigkeitsdynamische und thermische Entwicklung einer Legierung während der Dosier- und Füllphasen des Druckgießprozesses wird sowohl im Schuss als auch in der Kavität numerisch analysiert.

Diskussion zum Vortrag von Hermann Roos
GIESSEREI PRAXIS 05-06/2022

Innovationen in Druckguss:

über 200 Teilnehmer beim Aalener Gießerei Kolloquium 2022

Zum diesjährigen Aalener Gießerei Kolloquium begrüßten der neue Oberbürgermeister der Stadt Aalen Frederick Brütting und Prof. Dr. Lothar Kallien mehr als 200 angereiste Vertreter der Gießereibranche und interessierte…

Autokarosserie wird von Robotern zusammengesetzt
Aluminiumdruckguss

Hyper, Mega und Giga im Druckguss

Aluminium-Karosseriefertigung aus einem Guss

Im Druckgussverfahren lassen sich dünnwandige Werkstücke mit komplizierten Formen in hoher Qualitätsgüte herstellen. Diese Werkstücke sollen nun Mega-Dimensionen bekommen.

Die 4.400 Tonnen Giesszelle mit energieeffizienter KMA Ablufttechnik in neu errichteter DGS Modellgießerei in St. Gallen, Schweiz
Exklusiv
GIESSEREI-PRAXIS 03-04/2022

Klimaschutz wird zum Wettbewerbsvorteil –

DGS stattet weltweit Produktionswerke mit energieeffizienter Ablufttechnik aus

Das ökologische und ökonomische Geschäftsklima für energieintensive Branchen verschärft sich: steigende Energiepreise, sukzessive Mehrkosten für den CO2-Ausstoß sowie klar formulierte Anforderungen an nachhaltige…

GEFERTEC bietet komplette Fertigungssysteme für den Metall 3D Druck im Wire-Arc-Additive-Manufacturing (WAAM) Verfahren an. GEFERTECs 3DMP® WAAM-Technologie integriert das traditionelle Metallschutzgasschweißen mit spezieller Prozessexpertise für den additiven Aufbau von Bauteilen, einem robusten Maschinensystem, einer integrativen CAM Software und einer prozessbezogenen Qualitätssicherung kombiniert. Der robuste Prozess, die hohen Aufbauraten und die einfache Handhabung von Draht als Ausgangsstoff machen das Verfahren interessant für die Fertigung mittelgroßer bis großer Bauteile. 

Weiterlesen....