Druckguss

Druckguss ist ein Gießverfahren für die Serien- oder Massenproduktion. 

Beim Druckguss wird die flüssige Schmelze unter hohem Druck und mit einer sehr hohen Formfüllgeschwindigkeit in eine Druckgussform gedrückt, wo sie dann erstarrt. 
Die Besonderheit am Druckguss ist die Dauerform, bei der ohne Modell gearbeitet wird. So wird für eine Serie gleicher Bauteile die Formherstellung nur einmal benötigt, wobei diese einem höheren Herstellungsaufwand unterliegt. Allerdings wird so auch eine höhere Mengenleistung erzielt.
Das Druckgießen steht in Konkurrenz zum Spritzgießen mit Kunststoffen. 

Die am häufigsten verwendeten Werkstoffe beim Drucksguss sind

  • Aluminium (Aluminiumdruckguss)
  • Zink (Zinkdruckguss)
  • Magnesium (Magnesiumdruckguss)
  • Kupferlegierungen (Messingdruckguss)
  • Zinn (Zinndruckguss)

Zum Thema

Autokarosserie wird von Robotern zusammengesetzt
Aluminiumdruckguss

Hyper, Mega und Giga im Druckguss

Aluminium-Karosseriefertigung aus einem Guss

Im Druckgussverfahren lassen sich dünnwandige Werkstücke mit komplizierten Formen in hoher Qualitätsgüte herstellen. Diese Werkstücke sollen nun Mega-Dimensionen bekommen.

Die 4.400 Tonnen Giesszelle mit energieeffizienter KMA Ablufttechnik in neu errichteter DGS Modellgießerei in St. Gallen, Schweiz
Exklusiv
GIESSEREI-PRAXIS 03-04/2022

Klimaschutz wird zum Wettbewerbsvorteil –

DGS stattet weltweit Produktionswerke mit energieeffizienter Ablufttechnik aus

Das ökologische und ökonomische Geschäftsklima für energieintensive Branchen verschärft sich: steigende Energiepreise, sukzessive Mehrkosten für den CO2-Ausstoß sowie klar formulierte Anforderungen an nachhaltige…

Dieses Gussteil ist mit den Positionen der Sensoren und Thermoelemente dargestellt.
Exklusiv
GIESSEREI-PRAXIS 03-04/2022

Heißrissanfälligkeit von Al-Zn-Legierungen

Die Heißrissanfälligkeit (Hot Tearing Susceptibility – HTS) von Aluminiumlegierungen wurde mit einer Heißrissprüfvorrichtung mit eingespanntem Stab untersucht. Das Prüfgerät und das Verfahren wurden anhand einer…

Dr. Betz, Geschäftsführer Dycobond
GIESSEREI-PRAXIS 03-04/2022

Nachhaltiger Druckguss im Zeitalter der Elektromobilität.

Wärmehaushalt bei Kühlung und Temperierung von Druckgießformen und ihre damit verbundene Lebensdauer.

Herr Dr. Betz – ist der Aluminiumdruckguss Gewinner oder Verlierer der Elektromobilität? Ich denke Gewinner. Die Frage ist natürlich, ob und unter welchen Umständen wir mit unseren Gießereien, Formenbauern und der…

Innovative Mehrplatten-Werkzeugtechnik im Druckguss
Unternehmen

Mehrplatten-Werkzeugtechnik für Karosseriegussteile

Leichtmetallgießerei im BMW-Werk Landshut entwickelt innovatives Verfahren

Entscheidender Vorteil der Mehrplatten-Werkzeugtechnik ist die Erzeugung eines funktions- statt fließwegoptimierten Designs. Dadurch lassen sich Gewicht und Dimensionen der Bauteile um bis zu 20 Prozent reduzieren.

Veranstaltung

Nachhaltiger Druckguss im Zeitalter der Elektromobilität

Gießerei-Stammtisch // 29.03.22 // 09:15 Uhr // Online

Fachwissen verbindet – Unter diesem Motto lädt die GIESSEREI PRAXIS Fachleute und Praktiker der Gießereibranche zum regelmäßigen gegenseitigen Erfahrungsaustausch ein. Eingeleitet durch kurze Impulse zu wechselnden…